25. Mai 2022
Eigentlich wollte die Berliner Ampel-Koalition – so steht es jedenfalls im Koalitionsvertrag – Fortschritt wagen: „Neues Tempo in die Energiewende bringen, … Hürden für den Ausbau der Erneuerbaren Energien aus dem Weg räumen und damit Schritt für Schritt das fossile Zeitalter beenden.“ Sie hatte sich noch nicht richtig an die Arbeit gemacht, da funkte der russische Diktator dazwischen und überfiel mit seinen Truppen die Ukraine. Mit Bomben und Raketen wollte und will er die...
04. Mai 2022
Als älterer Mensch, der in seinem Berufsleben noch die IBM Kugelkopf-Schreibmaschine als bahnbrechende Innovation erlebt hat, kommt man zugegeben manchmal nicht hinterher: Jetzt kann man auch die Parkuhren nicht mehr mit Münzen füttern und bekommt dafür einen Parkschein ausgedruckt. Nein, alles geht nur noch per Handy. Parkscheine gibt’s nicht mehr. Versprochen wird dafür eine umfassende Dematerialisierung: Man braucht nur noch das Smartphone, sonst nix. Stimmt das? Ist Digitalisierung...
13. April 2022
Als 2019 die Fridays-for-future-Demonstranten ihre wohlbedachten Forderungen nach einem zügigem Ausstieg aus fossilen Energieträgern artikulierten, gab FDP-Chef Christian Lindner ihnen den „väterlichen Rat“, den Weg in eine nachhaltige Zukunft sollten die jungen Menschen lieber Profis wie ihm überlassen, die am besten wüssten, dass vor allem Innovationen notwendig seien, um eine Nachhaltige Wirtschaft auf den Weg zu bringen. . Das aktuelle Osterpaket des grünen Wirtschaftsministers...
24. März 2022
Was über 75 Jahre kaum jemand für möglich gehalten hatte, ist geschehen: Krieg in Europa. Seit einem Monat überfallen russische Truppen auf Befehl ihres Präsidenten die Ukraine. Ein blutiger Krieg vor allem gegen die Zivilbevölkerung. Tausende sterben, Millionen flüchten. Es ist sogar vorstellbar, dass Russland Atomwaffen einsetzt oder ukrainische Atomkraftwerke in die Luft jagt. Die westliche Welt leistet Hilfe vor allem in Form wirtschaftlicher und politischer Sanktionen. Vor der...
22. Februar 2022
Taxonomie ist ein Teilgebiet der Biologie, in dem nach Angaben der einschlägigen Fachgesellschaft weltweit ca. 4-6.000 Wissenschaftler tätig sind, die sich der Aufgabe widmen, die auf der Welt vorkommenden Arten von Lebewesen in eine systematische Ordnung zu bringen. Wer allerdings selbst nicht Biologe ist, dem ist der Begriff Taxonomie in diesen Wochen und Monaten vermutlich zum ersten Mal in einem ganz anderen Zusammenhang begegnet: Denn der Begriff hat es erst vor kurzem in die populären...
02. Februar 2022
Eigentlich bin ich nicht besonders bibelfest. Aber diese Passage aus dem 90. Psalm hat es mir angetan. Dort heißt es: „Unser Leben währet siebzig Jahre, und wenn's hoch kommt, so sind's achtzig Jahre, und wenn's köstlich gewesen ist, so ist es Mühe und Arbeit gewesen.“ Vermutlich werden die meistens Menschen in der westlichen Welt diese Ansicht nicht teilen. Denn normalerweise vermeiden wir Mühe und Anstrengung, wo immer es geht. Der Radler auf dem Foto scheint allerdings keine Mühe...
17. Januar 2022
Meine Wochenendzeitung brachte dieser Tage zwei spannende Artikel: Zum einen den empörten Beitrag eines altgedienten Wirtschaftsredakteurs über die von ihm zutiefst mißbilligte Beobachtung, dass die Täter des sonntäglichen ARD-Tatorts am häufigsten Manager oder Unternehmer sind, dicht gefolgt von Berufsverbrechern. Zum anderen ein Interview mit der jungen Erbin einer schwerreichen Unternehmerdynastie, die 90% ihres Millionenerbes abgeben will, weil sie es ungerecht findet, dass die...
17. Dezember 2021
Dieser Tage hatte ich das Vergnügen, einem Vortrag mit dem Titel „Das Plastik-Dilemma“ beiwohnen zu dürfen. Der Vortragende unternahm den Versuch zu klären, ob es einen Widerspruch zwischen Kunststoffen und ökologischer Nachhaltigkeit gäbe. Kurz zusammengefasst: Er sah keinen wirklichen Widerspruch, denn es sei möglich, von der bisherigen linearen Produktionsweise zu einer Kreislaufführung zu kommen und so z.B. Zustände, wie sie das Foto zeigt, zu vermeiden. Er hat seine...
06. Dezember 2021
Immer mehr Menschen, die ihre Ersparnisse nicht einfach unter dem Kopfkissen lagern und damit verringern wollen, entdecken „grüne“ Geldanlagen in Form von Fonds oder anderen Investments. Indem sie diese kaufen, wollen sie Gutes tun. Sie wollen als Geldgeber für ökologisch sinnvolles Wirtschaften fungieren und dabei auch noch etwas Geld verdienen und so zumindest der Inflation trotzen. Ist das sinnvoll im Sinne eines wirksamen Engagements für Nachhaltigkeit in der Wirtschaft? Als ich vor...
17. Oktober 2021
Der auf dem Bild dargestellte Mann ist vermutlich alles andere als ein „Öko“. Denn die stellen wir uns ja üblicherweise als Sandalen tragende, ihre Überzeugung sehr zu Markte tragende Anhänger der Umweltbewegung vor. Neuerdings aber kann man immer häufiger „neuen Ökos“ begegnen, die im übrigen Leben eher so aussehen wie der Smartie links ,sich aber auch dadurch auszeichnen, dass sie die staatliche Kaufprämie für hochpreisige Elektro-SUVs nutzen und die Dächer ihrer Anwesen mit...

Mehr anzeigen